MARKET TEAM ‒ Verein zur Förderung der Berufsausbildung e. V.

  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon

Wir erschaffen ein interdisziplinäres Netzwerk mit dem Ziel, allen

Studierenden die Chance zu ermöglichen, sich entsprechend ihrer Interessen erfolgreich weiterzuentwickeln und sich frühzeitig durch

Praxiseinblicke zu orientieren. Jeder in diesem Netzwerk übernimmt

dabei die Verantwortung, Wissen einzufordern und andere durch seine

Erfahrungen zu unterstützen.

Vision

Mission

Als deutschlandweite Studierendeninitiative sind wir uns der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst. Daher handeln wir nach folgenden Werten:

INTERDISZIPLINARITÄT ERFAHREN
VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN
VEREIN REPRÄSENTIEREN
WIR-GEFÜHL LEBEN
KREATIVITÄT ERMÖGLICHEN
GEMEINSAM ENTWICKELN

Interdisziplinarität erfahren

“Studentische Initiativen gibt es wie Sand am Meer, aber durch den fächerübergreifenden Charakter von MARKET TEAM treffen sich Menschen mit verschiedenen Blickwinkeln.“ Nach Caro ermöglicht genau das die kreative Projektarbeit. „Durch MARKET TEAM habe ich Leute kennengelernt, die ich sonst nie kennengelernt hätte. Und das wäre schade gewesen...“

Sophia Carolina Kertz, Geschäftsstelle Erfurt

Verantwortung übernehmen

"MARKET TEAM bietet viele Möglichkeiten, Verantwortung zu übernehmen - sei es als Projektleitung oder bei der Ausübung eines Vorstandsamtes. All das passiert in einem geschützten Rahmen, da man Hilfestellungen von allen Seiten bekommt und einfordern kann, wenn man mal nicht weiter weiß. Das hat mir den Mut gegeben in Lüneburg das Amt der 1. Vorsitzenden zu übernehmen. Am Anfang meiner MARKET TEAM-Zeit hätte ich mir nie zugetraut, die Verantwortung für einen ganzen Standort zu übernehmen, doch jetzt bin ich super dankbar, dass mir die Erfahrung ermöglicht wurde.“

Angelika Kruse, ehemals 1. Vorsitzende, Geschäftsstelle Lüneburg

Verein repräsentieren

„Es gibt viele Möglichkeiten den Verein zu repräsentieren. Das fängt schon direkt mit dem Eintritt an. Für mein erstes Projekt habe ich gemeinsam mit meiner Projektpartnerin Unternehmen akquirieren und unsere Geschäftsstelle repräsentieren müssen. Für uns war das damals tatsächlich eine kleine Hürde. Heute bin ich Bundesvorstand und lebe diesen Wert Tag ein Tag aus – mit Herz und Seele. Für mich ist dieser Wert der wertvollste, da du dich, die einzelnen Standorte, den Gesamtverein mit seiner Mission, Vision und seinen Werten stolz und selbstbewusst präsentieren kannst. Ein tolles Gefühl!"

Julia Szabo, ehemaliger Bundesvorstand, Geschäftsstelle Bayreuth

Wir-Gefühl leben

"Egal, wie viele Höhen und Tiefen man hatte, wie viel Stress in der Delegiertenversammlung, hitzige Diskussionen, ... Am Ende schiebt man all das Beiseite und hält zusammen!

Sei es abends auf den Partys oder wenn ein Standort einem anderen hilft. Besonders toll ist auch das Wir-Gefühl in den letzten Stunden der Nationalen, wenn im Abschlussplenum allen Mitglieder der gesamten Orga mit tosendem Applaus ein großes DANKE geschenkt wird. Man merkt: die Leute sind schlichtweg wegen ein und derselben Sache da und haben Spaß an dem, was sie machen.“

Mirjam Möhring, Geschäftsstelle Alumni

Kreativität ermöglichen

„Bei Kreativität denke ich natürlich als allererstes an die bedeutungsschwangere Definition. Kreativität soll per se ja keine Grenzen aufbieten. Auch MARKET TEAM bietet durch die vielzähligen Möglichkeiten der Werbung ein hohes Maß an Kreativität, jedoch mit der Herausforderung, innerhalb unsereres Vereinsgedankens und der dazugehörigen Corporate Identity zu handeln. Stetig neue Ideen zu entwickeln und auch umzusetzen, ist einer der vielen Mehrwerte, die

MARKET TEAM den Mitgliedern gibt."

Gerrit Wernke, Geschäftsstelle Münster

Gemeinsam entwickeln

„Bei diesem Wert denke ich sofort an mein allererstes Projekt. Meine Projektpartnerin und ich haben schnell gemerkt, dass wir bei unserem Projekt Kompromisse finden und die Arbeit fair aufteilen müssen und wie wichtig es ist, miteinander zu kommunizieren. Wir haben dann beide schnell Selbstvertrauen entwickelt und uns sicher in der Projektarbeit gefühlt. Es hat Spaß gemacht, sich in kurzer Zeit weiterentwickelt zu haben.“

Saskia Gutgesell, Geschäftsstelle Bayreuth